Kontakt

Für weitere Informationen oder Ärzte in Ihrer Nähe können Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder bei diesen Einrichtungen nachfragen.

Wie eine gesunde Blase funktioniert

Zusammen mit den Nieren, den Harnleitern und der Harnröhre bildet die Blase ein Organsystem. Ärzte nennen dieses System auch die ‚ableitenden Harnwege'.

Der Harn beziehungsweise Urin entsteht in den Nieren. Nach dem Prinzip eines sehr feinen Filters trennen die Nieren überflüssige Salze, Stoffwechselprodukte und Flüssigkeit aus dem Blutkreislauf. Das Resultat ist der Urin. Er gelangt über die Harnleiter erst in die Blase und wird von dort aus über die Harnröhre ausgeschieden.

Die Innenwände der ableitenden Harnwege sind mit einer speziellen Schleimhaut ausgekleidet, dem Urothel. Das gesamte Urothel vom Nierenbecken bis zur Harnröhre kann an Krebs erkranken. In etwa 90 Prozent* der Fälle ist allerdings die Blase von Krebs betroffen.

Obwohl das System der ‚ableitenden Harnwege’ sehr robust ist und für gewöhnlich ein Leben lang zuverlässig arbeitet, reagiert es empfindlich auf Störungen. Tumore in den ableitenden Harnwegen können im schlimmsten Fall den Urinfluss von den Nieren bis in die Blase so behindern, dass es zu einer lebensgefährlichen Erkrankung kommt.

*) Quelle: Urologische Klinik München-­Planegg, www.ukmp.de